Vor der Probenahme das mykoseverdächtige Areal mit 70%igem Ethanol desinfizieren und kurz trocknen lassen. Möglichst viel Material entnehmen.

Dermatomykose Bild 1 Dermatomykose Bild 2
Vor der Probenahme ggf. vorhandenen Nagellack
komplett entfernen. Proben von Nagelbereichen mit bereits
sichtbaren Schäden oder Verfärbungen entnehmen.
Krümeliges oder weiches Material unter der Nagelplatte
einbeziehen. Bei Befall mehrerer Nägel eine gepoolte
Gesamtprobe entnehmen. Vorzugsweise Nagelspäne
oder kleine Nagelstückchen.
Lokales Einkürzen der Haare auf 3–5 mm. Bevorzugt auffällige
Haare (z.B. grau, entfärbt oder glanzlos) mitsamt
der Haarwurzel mithilfe einer sterilen Epilationspinzette
auszupfen (mind. 10 Stück). Bei bis auf Kopfhautniveau
abgebrochenen Haaren die Haarstümpfe mit sterilem
Skalpell oder scharfem Löffel ausgraben. Eventuell zusätzlich
Hautschuppen aus demselben Bereich entnehmen.
Dermatomykose Bild 3 Dermatomykose Bild 4
Proben am Übergang zwischen mykotisch veränderter und
gesunder Haut abschaben. Mit einem sterilen, stumpfen
Skalpell möglichst viele Hautschuppen/Hautstückchen
entnehmen.
Probenmaterial mithilfe eines gefalteten Papiers
in ein steriles Gefäß überführen und verschließen.
Das Probengefäß kann kostenlos angefordert werden.

 PDF Download Button

Unsere Öffnungszeiten

Mo. Di. Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Do. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de