Menü IGel

Untersuchungen zur Erfassung der persönlichen Immunabwehrleistung.

Der Organismus des Menschen muss sich ständig mit infektiösen Erregern aus der Umwelt z.B. Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten und mit veränderten Zellen auseinander setzen. Verantwortlich dafür ist das Immunsystem, das den Organismus schützen soll. Wie jedes System im Organismus kann auch das Immunsystem erkranken oder falsch reagieren. Es kann z. B. gegen eigenes Gewebe Antikörper bilden und es entstehen die so genannten Autoimmunerkrankungen ( z. B. rheumatische Erkrankungen ) oder es kommt zu Regulationsstörungen, wie bei den verschiedenen Allergieformen. Ein Immundefekt kann aber auch durch Mangel (z.B. an Vitamin B 12, Spurenelementen wie Eisen, Selen oder Zink) oder vermehrte Belastung ( Schadstoffe, Stress und chronische Müdigkeit ) entstehen. Das Immunsystem kann bei Minderversorgung, Überbelastung oder Abwehrschwäche (Immundefizit) unter Umständen nicht in der Lage sein Infektionen vollständig zu überwinden. Dadurch kann es zu chronischen Infektionen kommen, die den Gesamtorganismus belasten. Für die Erfassung der Funktionsfähigkeit der Abwehrmechanismen ist die Bestimmung des Immunstatus erforderlich. Mit speziellen Laboruntersuchungen können frühzeitig Veränderungen im Immunsystem erkannt werden.

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de

Newsletter