Fachinformationen

Änderungen aufgrund des LDT Updates

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit diesem Rundschreiben möchten wir Sie über einige Änderungen informieren, die aufgrund des LDT-Updates notwendig geworden sind.

Zunächst einmal möchten wir allen Mitgliedern der Ärztlichen Praxisgemeinschaft recht herzlich dafür danken, dass Sie (fast alle) die geforderten Umstellungen an Ihrer Praxis-EDV vorgenommen haben.

Im Zuge der von der KBV beschlossenen Änderungen der Befundübermittlung mittels LDT und der Abrechnung mussten auch wir an unserem Scheinerfassungssystem einige Änderungen vornehmen. Daher möchten wir Sie ganz herzlich bitten, soweit noch nicht geschehen, folgende wichtige Punkte zu beachten:

  1. Sie sollten nur noch Datensätze, die die aktuellen Versionen des LDT und ADT
    (KV-Abrechnung) unterstützen, entgegennehmen und selbst erzeugen! Ihre Praxis-EDV-Firma kann Ihnen hierbei ggf. helfen.
  2. Handschriftliche Vermerke auf den Muster 10A-Scheinen können leider nicht mehr berücksichtigt werden! Verzichten Sie bitte auf Unterschrift oder Stempel.
  3. Verwenden Sie bei handschriftlicher Markierung der Analysenfelder keinen Bleistift, sondern einen schwarzen Filzstift! Bitte verwenden Sie keine Kreuze als Markierung!
  4. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass der „Patientenkopf“ genau ins Adressfeld gedruckt wird, da der Schein ansonsten nicht lesbar ist. Die Analysen müssen genau in den betreffenden Feldern angestrichen werden. Patientendaten müssen unbedingt vollständig sein.
  5. Die Angabe der korrekten LANR und BSNR ist unerlässlich! Bei einem Wechsel der ärztlichen Kollegen, auch angestellter Ärzte, bitten wir Sie daher um Rückmeldung.
  6. Bitte bedrucken Sie die Scheine nicht mit zu schwachem Farbband bzw. Druckertoner. Es kommt sonst zu einer fehlerhaften Erfassung der Patientendaten.
  7. Ein Durchstreichen von Analysen ist nicht mehr möglich. Bitte drucken Sie in diesem Fall einen neuen Schein aus.
  8. Bitte verwenden Sie das Feld 61 nur für das Praxisprofil 1 und nicht für andere Analysen.
  9. Die Analysen BSG, TSH, CRP und ASL dürfen bei Privatpatienten und IGeL-Anforderungen nur im Fachlabor angefordert werden, da sie nicht Bestandteil des Basislabors M II der GOÄ sind!
  10. Bitte vermerken Sie das korrekte Abnahmedatum und die Abnahmezeit.
  11. Bitte verwenden Sie für jeden Muster 10A-Schein eines Patienten jeweils eine Barcodenummer. Dies gilt auch, falls Sie an einem Tag von einem Patienten mehrere Scheine einsenden. Auch in diesem Fall bitte eine Barcodenummer pro Schein.
  12. Bei Blankoformulardruck dürfen auf dem Muster-10ABF-Schein nur das „Privatfeld“ unter Feld Nr. 7 und das „Faxfeld“ unter Feld Nr. 46 handschriftlich markiert werden. Andere handschriftliche Markierungen können nicht mehr gelesen werden!

Mit der Beachtung dieser Punkte ersparen Sie Ihrer Praxis und Ihrer Laborgemeinschaft sehr viel unnötigen Aufwand.

Das Team der Ärztlichen Praxisgemeinschaft dankt Ihnen im Voraus für Ihr Verständnis!

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Mi. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de