Fachinformationen

Information Infektiologie

Diagnostik von Pneumonie-Erregern mittels Multiplex-PCR /
Kassenleistung ohne Belastung Ihres Laborbudgets

Obwohl die Mehrzahl respiratorischer Infektionen viraler Genese sind, werden viel zu häufig und
somit unnötigerweise Antibiotika verschrieben. Dies führt zu unnötigen Kosten und
Resistenzentwicklungen.
Das Spektrum der Erreger von akuten respiratorischen Erkrankungen ist sehr breit. Deshalb sollten
diagnostische Bemühungen mehrere Erreger simultan erfassen. Mit der Etablierung einer Multiplex-
PCR in unserem Labor können bis zu 16 Erreger gleichzeitig – darunter die häufigsten viralen
Erreger - analysiert werden. Dadurch kann eine Diagnose bei Verdacht auf eine akute respiratorische
Erkrankung schnell (innerhalb 24 Std. !), sensitiv und zuverlässig erstellt werden. Drei
nasopharyngeale Abstriche reichen aus, um die komplette Diagnostik durchzuführen. Sputen oder
Bronchiallavagen können ebenfalls als Material eingesendet werden.

Die Multiplex-PCR umfasst folgende Erreger:

  • Bordetella pertussis
  • Chlamydophila pneumoniae
  • Adenovirus
  • Influenza Typ A und Bsowie Typ A H1N1
  • Legionella pneumophila
  • RSV
  • Bordetella parapertussis
  • Mycoplasma pneumoniae
  • Bocavirus
  • Parainfluenza Typ 1-3
  • Humanes Metapneumovirus
  • Rhinovirus
Material:   3 Nasopharyngeale Abstriche ohne Gel (trockene große Abstrichtupfer ohne
Transportmedium (s. Schweinegrippediagnostik);
Anforderungsetiketten werden zur Verfügung gestellt
Testhäufigkeit:
  täglich (MO-FR); Mitteilung des Ergebnisses innerhalb 24 Std.
Kosten:   Privat: 4 x 4783 ( je 29,14 €) EBM : Ausnahmeindikation 32006


Hameln, den 06.01.2011

gez. Dr. Ludwig Grüter             gez. Dr. Andrea-M. Samady             gez. Dr. Hans-Martin Groß

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Mi. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de