Fachinformationen

Fachinformation für Kinderärzte

In unserem Labor haben wir die Möglichkeit einer Vielfalt an Untersuchungen. Um Ihnen einen kleinen Überblick in Bezug
auf Ihr Fachgebiet aufzuzeigen, möchtenwir Sie besonders auf das folgende Untersuchungsspektrum aufmerksam machen.

Nahrungsmittelunverträglichkeit

Unser Labor bietet Ihnen die molekular-genetische Abklärung einer primären Laktose- oder Fruktoseintoleranz ohne
Blutentnahme aus einem Wangenschleimhautabstrich. Der primären Laktoseintoleranz liegt ein genetisch bedingter
Laktasemangel zugrunde. Die Laktose-Malabsorption äußert sich häufig mit Beginn des Kindes- oder Jugendalters.
Auch die primäre Fruktoseintoleranz manifestiert sich häufig im Kindesalter. Ein Belastungstest wird bei Kindern wegen
der Gefahr lebensbedrohlicher Hypoglykämien nicht empfohlen.
Ebenso bieten wir eine Bestimmung der genetischen Prädisposition für eine Glutensensitive Enteropathie (Zöliakie) aus
dem Wangenschleimhautabstrich an. Selbstverständlich ist auch die konventionelle Zöliakiediagnostik mittels Nachweis
der spezifischen Antikörper gegen Gliadin und Transglutaminase aus dem Serum bei uns möglich. Hierbei verwenden wir
als Gliadin-Antigene hochspezifische, deamidierte Gliadinpeptide, wodurch wir die höchstmögliche Sensitivität und
Spezifität erreichen. Zudem bieten wir die Untersuchung spezifischer IgE-Antikörper gegen Gliadin an, um eine Reaktion
vom Soforttyp diagnostizieren zu können.

Allergie

Die Diagnose und Bestimmung der Schwere einer Allergie ist durch den Nachweis spezifischer IgE-Antikörper gegen
über 700 ständig verfügbare, zunehmend auch rekombinante Allergene in unserem Labor möglich. Wir bieten hierbei
krankheits-spezifische Panels von mehreren Allergenen zur Untersuchung an. Hierdurch kann eine Aussage über das
Risiko schwerer Reaktionen und Kreuzreaktionen sowie über die Eignung für eine spezifische Immunotherapie gemacht
werden.

Respiratorische Infektionen

Unsere Multiplex-PCR, für die wir zwei Nasopharyngealabstriche mit trockenen Abstrichtupfern benötigen, umfasst die
16 häufigsten bakteriellen und viralen Erreger respiratorischer Infektionen, die kulturell nicht nachweisbar sind. Durch
Angabe der Ausnahmeziffer 32006 (Verdacht auf meldepflichtige Infektionskrankheit) wird Ihr Budget nicht belastet.
Die Untersuchung erfolgt in der Regel taggleich.

Borrelien-Direktnachweis

Wir bieten Ihnen als Privatleistung die Untersuchung einer Zecke auf borrelienspezifische DNA an. Hierdurch kann nach
einem Zeckenstich die Entscheidung über eine antibiotische Therapie, insbesondere bei Kindern, erleichtert werden.
Neben einer fachkundigen mikroskopischen Untersuchung erfolgt auch ein molekulargenetischer Nachweis Ixodesspezifischer
Sequenzen um sicher zu gehen, dass es sich bei dem Untersuchungsmaterial tatsächlich um einen Holzbock gehandelt hat.

Stuhldiagnostik

Ein besonderer Schwerpunkt unseres Labores ist die molekularbiologische Diagnostik darmpathogener Erreger.
Der EHEC-Ausbruch im Jahr 2011 hat gezeigt, dass pathogene E. coli-Stämme nicht nur bei Kindern vorkommen.
Während ältere mikrobiologische Empfehlungen eine Untersuchung auf E. coli-Pathovare auf wenige Spezialfälle
beschränken, haben wir unsere Diagnostik schon vor mehreren Jahren auf die aktuellen infektiologischen Erfordernisse
angepasst. So werden bei uns routinemäßig die wichtigsten humanpathogenen E. Coli-Stämme in einem Multiplex-PCR-
Verfahren untersucht. In vielen Fällen wird so, insbesondere bei Kindern, ein Durchfallerreger gefunden, der bei
konventioneller Diagnostik allein nicht nachweisbar gewesen wäre.

Telefonische Beratung

Die Laboratoriumsmedizin ist ständig im Wandel. Um so wichtiger ist uns der direkte Kontakt mit Ihnen!
Bitte zögern Sie nicht, unsere laborärztlichen Kollegen telefonisch anzusprechen.
Wir sind täglich durchgehend für Sie erreichbar.

PDF Button download

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Mi. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de