HLA B27-Bestimmung ab 1.Juli 2017

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

durch einen Beschluss der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist die HLA B27-Bestimmung
ab 1.Juli 2017 nur noch mittels der PCR-Methode (genotypisch) möglich.
Daher werden wir die immunologische Bestimmung mittels Durchflusszytometrie
(phänotypisch) nicht mehr durchführen und möchten Sie bitten, uns zur HLA B27-
Bestimmung

  1. eine separate EDTA-Monovette
    und
  2. eine ärztlich und vom Patienten unterschriebene Einverständniserklärung nach
    Gendiagnostikgesetz (GenDG)

einzusenden.
Die Bewertung der Bestimmung im EBM nach der Ziffer 32931 hat sich durch den
Methodenwechsel nicht verändert.

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich während unserer Geschäftszeiten zur
Verfügung.

Ihr Team der
Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie und
Ärztlichen Praxisgemeinschaft