Umfassende Änderungen in der Urindiagnostik zum 1. Juli 2021

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

die Qualitätsstandards in der mikrobiologisch-infektiologischen Diagnostik, kurz MiQ, sind die Grundlage der Erreger-Diagnostik akkreditierter Labore. In zahlreichen Bänden beschreiben Experten das jeweilige Vorgehen für das gesamte Spektrum der Labordiagnostik und Mikrobiologie.

Ende 2020 haben wir die aktualisierte MiQ 02 „Harnwegsinfektionen“ erhalten. In dieser Auflage wurden umfassende Änderungen für die Urindiagnostik empfohlen. Die wichtigsten Änderungen möchten wir Ihnen gerne kurz vorstellen:

Hemmstofftest

Grundsätzlich existieren keine Daten zur Aussagekraft der Hemmstoff-Testung. Aus mikrobiologischer Sicht gibt es keine Empfehlung mehr für dieses Testverfahren.
⇒ Die Hemmstoff-Testung entfällt

Gramfärbung - Nativpräparat

Die Gramfärbung bietet nur selten ergänzende Informationen für die Diagnostik. Noch seltener ergeben sich aus der Grämfärbung therapeutische Konsequenzen, sodass es auch keine Empfehlung mehr für dieses Verfahren gibt.
⇒ Die Gramfärbung entfällt

Kulturelle Anzucht

Um auch langsam wachsende potentiell uropathogene Erreger zu erfassen, erfolgt die mikrobiologische Urinkultur zukünftig über einen Zeitraum von 48 Stunden (bisher 24 Stunden)
⇒ Bei sterilen Urinkulturen verzögert sich die Diagnostik bzw. die Befundmitteilung um einen Tag

Erreger-Differenzierung und Empfindlichkeitsprüfung

Bei Wachstum von 1–2 Spezies werden alle (potentiell) uropathogenen Erreger ab 1000 Keime/ml differenziert und ein Antibiogramm erstellt. Spezies der urogenitalen Schleimhautflora (Kontaminationserreger) werden nur differenziert (kein Antibiogramm). Bei besonderer klinischer Konstellation* erfolgt die Differenzierung und Empfindlichkeitsprüfung aller Spezies bereits ab 100 Keime/ml.
* Urinprobe aus Katheter, Darmersatzblase, Nephrostomie, Blasen- oder Nierenbeckenpunktion
Ab einem Wachstum von 3 oder mehr Spezies ist von einer Kontamination mit der Hautflora auszugehen. In diesem Fall erfolgt keine weiterführende Diagnostik!
⇒ Umfassende Änderungen in der Urindiagnostik

Die Umsetzung der neuen MiQ 02 „Harnwegsinfektionen“ beginnt am 01.07.2021.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Ihr Team der
Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie

PDF Download Button

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo. Di. Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Do. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de