Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

ab dem 01. August 2017 werden wir aufgrund aktualisierter Empfehlungen für die berechnete
(geschätzte) glomeruläre Filtrationsrate (eGFR) keine alters- und geschlechtsabhängigen Referenzbereiche
mehr angeben. Stattdessen erfolgt eine Kommentierung des Befundes mit der Einteilung in die
GFR-Stadien gemäß der aktuellen KDIGO-Leitlinien (siehe Abb. 1 umseitig).(1)

Die Berechnung der GFR aus dem Serum Creatininwert erfolgt aufgrund präziserer Ergebnisse zukünftig
nur noch nach der CKD-EPI Formel(2) und nicht mehr nach der MDRD-Formel. Die eGFR bei Kindern und
Jugendlichen (1–18 Jahre) kann über unsere Homepage www.nordlab.de nach der sog. „Bedside-
Formel“ von Schwartz et al.(4) mit dem Serum Creatininwert sowie der Körpergröße berechnet werden.
Eine bessere Korrelation der eGFR mit der tatsächlichen (gemessenen) GFR besteht v.a. im höheren
GFR-Bereich und generell bei Kindern (> 1 Jahr) für die Berechnung aus dem Serum Cystatin C-Wert.
Zur Verifizierung einer Funktionseinschränkung im Bereich GFR 45–59 ml/min/1.73 m² ist die
Bestimmung des Cystatin C empfohlen.(1) Die Berechnung der GFR aus dem Cystatin C-Wert erfolgt
nach der Formel von Grubb et al. (CAPA-Formel) für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.(3)

Zur Gesamteinschätzung der Nierenfunktion, Risikoeinschätzung und als Anhalt für die Kontrollbedürftigkeit
der Befunde, wird in der aktuellen KDIGO-Leitlinie zusätzlich die Bestimmung der Albuminausscheidung
im Urin herangezogen und in entsprechende Kategorien eingeteilt (siehe Abb. 2 umseitig).(1)
Kombiniert mit den GFR-Kategorien ist eine Einteilung in verschiedene Risikoklassen und eine Einschätzung
der Kontrollhäufigkeit möglich (siehe Abb. 3 umseitig).

Falls Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns selbstverändlich kontaktieren.

Ihre
Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie und
Ärztlichen Praxisgemeinschaft

Literatur:

  1. Stevens PE et al., Evaluation and Management of Chronic Kidney Disease: Synopsis of the Kidney Disease: Improving Global Outcomes 2012 Clinical Practice Guideline.
    Ann Intern Med. 2013;158:825-830
  2. Levey AS et al., A New Equation to Estimate Glomerular Filtration Rate. Ann Intern Med. 2009;150:604-612.
  3. Grubb A et al., Generation of a new cystatin C-based estimating equation for glomerular filtration rate by use of 7 assays standardized to the international calibrator.
    Clin Chem. 2014 Jul;60(7):974-86.
  4. Schwartz GJ et al., New Equations to Estimate GFR in Children with CKD. Journal of the American Society of Nephrology : JASN. 2009;20(3):629-637.
  5. Galle J, Glomeruläre Filtrationsrate: Fallstricke der Berechnung, Dtsch Arztebl 2016; 113(33-34)
  6. Thomas L., (2012) Labor und Diagnose, 8. Auflage. Frankfurt/Main: TH-Books-Verlags-Gesellschaft

 

Abbildung 1

 

Abbildung 2

 

Abbildung 3

PDF Download Button

 

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de

Newsletter