eGFR und Angabe von Refenzwerten

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

ab dem 01. August 2017 werden wir aufgrund aktualisierter Empfehlungen für die berechnete
(geschätzte) glomeruläre Filtrationsrate (eGFR) keine alters- und geschlechtsabhängigen Referenzbereiche
mehr angeben. Stattdessen erfolgt eine Kommentierung des Befundes mit der Einteilung in die
GFR-Stadien gemäß der aktuellen KDIGO-Leitlinien (siehe Abb. 1 umseitig).(1)

Die Berechnung der GFR aus dem Serum Creatininwert erfolgt aufgrund präziserer Ergebnisse zukünftig
nur noch nach der CKD-EPI Formel(2) und nicht mehr nach der MDRD-Formel. Die eGFR bei Kindern und
Jugendlichen (1–18 Jahre) kann über unsere Homepage www.nordlab.de nach der sog. „Bedside-
Formel“ von Schwartz et al.(4) mit dem Serum Creatininwert sowie der Körpergröße berechnet werden.
Eine bessere Korrelation der eGFR mit der tatsächlichen (gemessenen) GFR besteht v.a. im höheren
GFR-Bereich und generell bei Kindern (> 1 Jahr) für die Berechnung aus dem Serum Cystatin C-Wert.
Zur Verifizierung einer Funktionseinschränkung im Bereich GFR 45–59 ml/min/1.73 m² ist die
Bestimmung des Cystatin C empfohlen.(1) Die Berechnung der GFR aus dem Cystatin C-Wert erfolgt
nach der Formel von Grubb et al. (CAPA-Formel) für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.(3)

Zur Gesamteinschätzung der Nierenfunktion, Risikoeinschätzung und als Anhalt für die Kontrollbedürftigkeit
der Befunde, wird in der aktuellen KDIGO-Leitlinie zusätzlich die Bestimmung der Albuminausscheidung
im Urin herangezogen und in entsprechende Kategorien eingeteilt (siehe Abb. 2 umseitig).(1)
Kombiniert mit den GFR-Kategorien ist eine Einteilung in verschiedene Risikoklassen und eine Einschätzung
der Kontrollhäufigkeit möglich (siehe Abb. 3 umseitig).

Falls Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns selbstverändlich kontaktieren.

Ihre
Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie und
Ärztlichen Praxisgemeinschaft

Literatur:

  1. Stevens PE et al., Evaluation and Management of Chronic Kidney Disease: Synopsis of the Kidney Disease: Improving Global Outcomes 2012 Clinical Practice Guideline.
    Ann Intern Med. 2013;158:825-830
  2. Levey AS et al., A New Equation to Estimate Glomerular Filtration Rate. Ann Intern Med. 2009;150:604-612.
  3. Grubb A et al., Generation of a new cystatin C-based estimating equation for glomerular filtration rate by use of 7 assays standardized to the international calibrator.
    Clin Chem. 2014 Jul;60(7):974-86.
  4. Schwartz GJ et al., New Equations to Estimate GFR in Children with CKD. Journal of the American Society of Nephrology : JASN. 2009;20(3):629-637.
  5. Galle J, Glomeruläre Filtrationsrate: Fallstricke der Berechnung, Dtsch Arztebl 2016; 113(33-34)
  6. Thomas L., (2012) Labor und Diagnose, 8. Auflage. Frankfurt/Main: TH-Books-Verlags-Gesellschaft

 

Abbildung 1

 

Abbildung 2

 

Abbildung 3

PDF Download Button

 

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di. und Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de

Newsletter